Von der Deeskalation in Krisensituationen bis hin zur Methode für teaminterne Öffnungsprozesse – die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) nach Marshall E. Rosenberg wenden wir in einer Vielzahl von Fällen an, und sie findet bei unseren Kunden eine immer größere Beliebtheit.

“Denn sie hat eine relativ einfache Struktur und führt bei konsequenter Anwendung zu einer tiefen und authentischen Öffnung in Gesprächen, in der Menschen so ermutigt werden, eigenverantwortliche Lösungen für ihre Konflikte zu finden, Verständnis füreinander zu erzeugen und so das Potential von Konflikten zu sehen. Die Gewaltfreie Kommunikation ist ein Kommunikationsmodell, bei dem eigenverantwortliche und emphatische Sprache auf Basis von 4 Schritten gelebt wird, wodurch Konfliktfähigkeit und Konfliktlösungsstrategien entstehen.”

IM SEMINAR LERNEN Sie..

  • ..die Sprache und Anwendung der GFK mit den 4 Schritten,
  • ..von der Ohnmacht in die Eigenmacht bei Konflikten zu kommen, und so Konflikte als Zeichen von Handlungsbedarf zu erkennen,
  • ..Basiswissen aus der Hirnforschung zur Entstehung von Emotionen,
  • ..das eigene Konfliktverhalten ins Bewusstsein zu bringen, und eine eigene authentische Konflikthaltung aufzubauen,
  • ..anhand der GFK und im Rahmen eines Rollenspiels, wie Konflikte durch authentische und verantwortliche Kommunikation bewältigt und geklärt werden können,
  • ..Konflikte im Team mit Hilfe der GFK zu lösen,
  • ..Tipps und Tricks mit der GFK für den Alltag zum Umgang mit Mitarbeitern und ihrem Team,
  • ..mit der GFK eine authentische und positive Streitkultur im Unternehmen zu etablieren.

„Das Seminar zu GFK hat mir einen Weg eröffnet, angstfrei Konflikte zu bewältigen“

Frank Pruskil, Geschäftsführer eportrait GmbH, Berlin

KONFLIKTE LÖSEN MIT GFK: VON DER OHNMACHT IN DIE EIGENMACHT

Konflikte sind Indikatoren für Veränderungsbedarf. Dabei sind Gefühle (2. Schritt) der Hinweis, dass bestimmte menschliche Bedürfnisse (3. Schritt) nicht erfüllt sind. Wenn die nicht erfüllten Bedürfnisse hinter negativ anfühlenden Gefühlen gesehen werden, dann können diese durch eine neue Handlung (4. Schritt, inform des Wunschs) erfüllt werden, und der Sinn des Konflikts nach Veränderung wurde erfüllt.

Mehr zu Anwendungsbeispielen/ Schritten der GFK.

 

TERMINE UND MODALITÄTEN

Der Kurs besteht aus 4 Online Terminen und dem danach anschließenden Vertiefungsprogramm.
Wenn Du interessiert bist, an dem Kurs und seinem Vertiefungsprogramm teilzunehmen, dann schreibe mir bitte eine Bewerbungsemail. Darin bräuchte ich kurz skiziiert die Gründe für deine Teilnahme und warum für dich die Veränderung der Konflikthaltung wichtig ist. Damit möchte ich sicherstellen, dass die Menschen am Kurs teilnehmen, die eine wirklich dauerhafte Veränderung für sich in Konflikten suchen und so die Learning Community vertiefen und bereichern.
 

Online – Termine: 

– Mai 2022, Immer Dienstags, 17 – 21 Uhr (Deutsch)

– Juni 2022, Immer Dienstags, 17 – 21 Uhr (Deutsch)

– Juli 2022, Immer Dienstags, 17 – 21 Uhr ( Deutsch)

– September 2022, every Tuesday, 5 pm – 9 pm (English)

Facilitator: Martin Michaelis und Überraschungsgäste

Ort:  Zoom (online)

 

Vertiefungsprogramm: 

Um dauerhaft die eigenen Konflikthaltung zu verändern, bedarf es Übung, ein geschützter Raum und Menschen, mit denen wir uns darüber austauschen und voneinander lernen können. Gemeinsam können wir das erreichen, was wir (vielleicht) öfter schon alleine versucht haben. Deshalb beinhaltet der Kurs Zugang zu: 

monatlich zweistündigen Vertiefungs- und Fallkurs,

freiwilligen und offenen Lerngruppen mit anderen ehemaligen Teilnehmern.

Investition: 

500 € zzgl. MwSt. Darin enthalten sind die aufbereiteten Tools und die Mitgliedschaft für die Learning Community für 1 Jahr. 

Zur Bewerbung oder Fragen schicken sie mir bitte eine Email an michaelis@mediativeleadership.com.